100 Jahre Tradition durch Innovation

Das Jahr 1914 war geprägt von politischen Wirren und dem Beginn des Ersten Weltkrieges. Allen Wirren zum Trotz sollte dieses Jahr als Gründungsjahr in die Geschichte des Transportunternehmens Temmel in Weiz eingehen – Franz Munter gründete in der Klammstraße 75 in Weiz das Unternehmen und legte damit den Grundstein für eine langjährige und erfolgreiche Firmengeschichte. Der angebotene Transport von Graz nach Weiz erfolgte allerdings noch nicht motorisiert, erst 1930 wurde der erste LKW angekauft.


1943 tauchte dann mit der Übernahme des Unternehmens durch Hubert Temmel, dem Schwiegersohn von Unternehmensgründer Franz Munter erstmalig der Name Temmel in der Geschichte auf.
Hubert Temmel erweiterte das Portfolio durch den Erwerb von Bussen auf Personentransporte. 1954 starb Hubert Temmel und seine Witwe übernahm bis zum Eintritt von Herbert Temmel senior im Jahr 1973 die Führung des Betriebes. In der Ära Herbert Temmel senior wuchs das Unternehmen zur jetzigen Größe heran: In den 60er Jahren startete die Spedition mit Linienfahrten Graz – Wien – Graz und Weiz – Wien – Weiz, in den 70er Jahren folgten dann aufgrund des Wachstums zwei Firmenübersiedelungen innerhalb von Weiz und der Beginn der Auslandstransporte.

1993 wurde mit der Temmel Kft. in Ungarn ein weiterer Standort gegründet.In den darauffolgenden Jahren stiegen die Standards für Speditionen und Logistikunternehmen zusehends an, sowohl im technischen Bereich als auch im Qualitätsmanagement. Die Herbert Temmel GmbH wurde diesen stets mehr als gerecht, 1998 ISO 9001 zertifiziert und rüstete noch im selben Jahr ihre Fahrzeuge mit Satellitenüberwachung aus.
Bedingt durch das ständige Wachstum des Unternehmens und die Tätigkeit für die Automobilindustrie wurde ein dringend notwendiger Standort in Gleisdorf errichtet und ging als weiterer Meilenstein in die 100-jährige Geschichte des Traditionsunternehmens ein. 

2014 wurde der neue Standort in Szombathely in Betrieb genommen, da die bisherigen Standorte den Erfordernissen nicht mehr entsprachen. Auf einem Areal von 6.000 m² gibt es nun ausreichend Abstellflächen für Fahrzeuge und im neu adaptierten Bürogebäude sind nun alle Mitarbeiter und Abläufe zusammengefasst. Der Fuhrpark umfasst inzwischen 85 Fahrzeuge, welche im internationalen Fernverkehr unterwegs sind.

Das Jahr 2014 sicherte auch mit der Gründung der deutschen Niederlassung in Straubing und der Übernahme der Temmel Beteiligungs GmbH durch Hagen Temmel zum 100-jährigen Jubiläum einmal mehr den Weg in eine beständige, richtige Richtung als Familienunternehmen mit Tradition, Innovation und dem damit verbundenem Wachstum.

  • Günther Bulla | Leitung Disposition und Vertrieb

    „In den letzten hundert Jahren, hat sich die Herbert Temmel GmbH und Ihre Niederlassungen in Ungarn und Deutschland zu einem der führenden Transportunternehmen auf dem Gebiet der Volumentransporte entwickelt.“

  • Ing. Mag. (FH) Martin Zelenka von Austrotherm GmbH

    „Wir schätzen an der Fa. Temmel besonders den professionellen Umgang mit den täglichen Anforderungen unserer Branche und die langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit.“

  • TLC – Temmel Logistik Center

    „Gemeinsam mit unserem langjährigen Partner TLC Temmel Logistik GmbH bieten wir weiters kundenorientierte Logistiklösungen in allen Größenordnungen an.“

Eine 100jährige Erfolgsgeschichte

80.000 km pro Tag

In den letzten hundert Jahren haben sich die Herbert Temmel GmbH und ihre Niederlassungen in Ungarn und Deutschland zu einem der führenden Transportunternehmen auf dem Gebiet der Volumentransporte entwickelt. Mit dem Fuhrpark von 170 Fahrzeugen werden rund 80.000 km pro Tag zurückgelegt.

Ein Familienbetrieb

Bereits 2005 wurden das Unternehmen und die Niederlassungen in der Herbert Temmel Beteiligungs GmbH zusammengefasst. Im Jahr 2014 erfolgt die Übernahme der Temmel Beteiligungs GmbH durch Hagen Temmel.